Attraktive Wärme dank Holzpellets

Dass sich Holzpellets sowohl für das Heizen mit einem Kamin als auch für die Befeuerung von Einzelöfen eignen, ist allgemein bekannt. Deutlich weniger Menschen sind darüber informiert, dass sich mit Pellets auch komplette Zentralheizungsanlagen betreiben lassen und für den Umbau einer bestehenden Heizanlage sogar staatliche Zuschüsse bis zu einer Höhe von 2900 Euro beantragt werden können. Voraussetzung für die staatliche Förderung eines Pelletkessels ist aber ein Hausbaujahr bis einschließlich 2008.

Holzpellets kosten deutlich weniger als Kohle, Erdöl oder Gas. Zudem sind die Preise deutlich stabiler als bei nicht nachwachsenden fossilen Energieträgern, da der Holznachschub langfristig gesichert ist. Zur sicheren Verfügbarkeit des Brennstoffes Holz trägt auch bei, dass der Energieträger in heimischen Wäldern wächst und nicht importiert werden muss. Da die für den Import von Erdöl und Erdgas bedeutendsten Staaten zu den Krisenländern gerechnet werden müssen, ist bei jenen Energieträgern jederzeit mit einer vorübergehenden Knappheit zu rechnen.

Die Preise für Holzpellets weisen seit 2004 bis heute eine Steigerung unterhalb der Inflationsrate auf, während sich Mineralölprodukte ebenso wie elektrische Energie deutlich verteuert haben. Wichtiger als der günstige Preis erscheint bei der Verwendung von Holzpellets jedoch der ökologische Gedanke.

Da das Holz beim Verbrennen nur die Menge an Kohlendioxid freisetzt, welche der Baum während seines Lebens aus der Luft gefiltert hatte, verhalten sich Holzpellets klimaneutral, wenn vom geringen beim Transport und bei der Verarbeitung anfallenden Energiebedarf abgesehen wird. Zur guten Ökobilanz des Heizens mit Holzpellets trägt ebenfalls bei, dass für deren Produktion nur ausnahmsweise Bäume gefällt werden müssen, da die mit Abstand meisten Pellets aus bei der Holzverarbeitung anfallenden Abfällen produziert worden sind.

Nicht zuletzt ist Holz der nachwachsende Rohstoff, dessen Verwendung im Vergleich mit anderen erneuerbaren Energieträgern die geringsten Investitionen erfordert.

25.6.13 14:14

Letzte Einträge: Wissen über Product-Lifecycle-Management (PLM), Der Pizzaservice der Hauptstadt, Brandmarketing mit Hach

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen